Bezirksliga: SV Eutingen – SG Glatten/Hopfau II – 4:0 –

Dass dieses Spiel keines der ausgeglichenen oder knappen sein wird, davon ist man bei der SGM ausgegangen. Doch kampflos wollte keine der Spielerinnen aufgeben und auch Trainer Andreas Schweizer motivierte seine Mannschaft, den Kampfgeist bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Der SV Eutingen dominierte das Spiel stark, jedoch machte es die SGM Glatten/Hopfau dem bereits selbsternannten Meister keinesfalls leicht. Nach chaotischen ersten Minuten ordnete sich die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft und konnte der Eutinger-Elf mehr entgegensetzen. Auch einige Vorstöße zum Tor der Gastgeber gelangen. Mit einer 2:0 Führung durch Karina Präg endete die erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wurde weiterhin hart um den weiteren Spielverlauf gekämpft, wobei einige Verluste auf der Glatten/Hopfauer Seite sowohl Spielerinnentechnisch als auch in der Tordifferenz hingenommen werden mussten. Der SV Eutingen baute seine Führung durch Janina Eisele und Joana Teufel in der 78. und 86. Minute aus, während auf der Gästeseite versucht wurde, die Niederlage trotz vieler Verletzten so gering wie möglich zu halten. Das Spiel endete mit einem 4:0 Sieg für die Gastgeber, den sie sich jedoch hart bei der SGM Glatten/Hopfau erkämpfen mussten.

SGM Glatten/Hopfau II: Lena Straub – Roya Namazova, Valentina Murativoc, Sofia Nini, Lisa Conzelmann, Leonie Jehle, Lara Schuler, Anastasia Krej, Leonie Benner, Ann-Kathrin Glunk, Tanja Heckmann - Carina Heckmann, Alina Ruthardt, Vivien Walliser, Sabrina Bäuerle

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok