Durch den Feiertag am Donnerstag war es durch den frühen Abgabetermin leider nicht möglich einen Bericht für das Gemeindeblatt der letzten Woche einzusenden. Dadurch gibt es einige Neuigkeiten zu berichten.


Nach der knappen und unverdienten Niederlage in Wittendorf stand eine englische Woche bei unseren Fußballern auf dem Plan. Um die knappe zwei Punkte Führung vor dem SV Schopfloch zu verteidigen und am Ende beim letzten Spiel der Saison auf der Riedwiese diesen Vorteil in der Tasche zu haben, durften keine Punkte mehr gegen die vermeintlich “schwachen“ Gegner aus Loßburg und Leinstetten mehr verloren werden.


Das bringt uns auch schon zum 27.05.18. Im vorletzten Heimspiel der Saison gab es nur ein Ziel für die Elf unseres Trainertrios Dürr/Semenov/ Mühlich. Ein klar Sieg gegen die Spvgg. Loßburg musste her. Doch so einfach machten uns es die Spvgg. Loßburg doch nicht. Unsere Mannschaft erwischte nicht den glücklichsten Start und wirkte etwas träge. Das nutzten die Gäste in der achten Minute und schockten unser Elf mit dem 0:1 Rückstand. Unsere Kicker brauchten einige Zeit um sich davon zu erholen und kämpften sich dann nach und nach besser ins Spiel. Ab Minute 30 hatte unsere Elf dann das Zepter voll in der Hand und konnte immensen Druck auf Loßburg erzeugen. In der 34. Spielminute war es dann Patrick Mühlich der den verdienten Ausgleich erzielte. Unsere Elf gab sich damit aber vor der Pause nicht zufrieden und konnte in der 45. Spielminute sogar noch den Führungstreffer durch Lorenz Weigold erzielen. So ging man in die Pause.


Nach der Pause legte unsere Elf direkt das 3:1 nach . In der 49. Minute erzielte Florian Saile mit einem satten Schuss aus 18 Meter den Führungsausbau. Unsere Elf ließ nun die Zügel wieder etwas lockerer ließ aber keine weiteren Gegentreffer mehr zu und behielt so die drei Punkte auf der Riedwiese.


Der SV Schopfloch gab sich bei der SGM VfB Kickers Waldachtal auch keine Blöße und erzielte ebenfalls einen Lastminute 2:3 Sieg.


Das Spiel unserer Reservekicker musst mangels Personal aus Loßburg abgesagt werden.

 

Am Mittwoch den 30.05.18 stand dann das Nachholspiel der Vorrunden Begegnung gegen die Spvgg. Loßburg auf dem Plan. Der Start der Partie sollte viele Ähnlichkeiten zum Start der Sonntagspartie aufweisen. Unsere Männer wirkten abermals etwas träge und man merkte das die hohen Temperaturen etwas Anfangsschwierigkeiten erzeugten. Das nutzten die Loßburger Heimelf wieder zu ihrem Vorteil und erzielte erneut die 1:0 Führung in der achten Minute. Von da an war aber wenig Ähnlichkeiten zum Spiel des Vorsonntags zu erkennen. Unsere Elf spielte ab diesem Zeitpunkt aggresiver, ambitionierter und zielstrebiger nach vorne und konnten so das Spiel frei gestalten. Der Rückstand ließ niemand hektisch werden was uns spielerisch etliche aussichtsreiche Angriffe auf das Gehäuse der Gastgeber bescherte. Auf den „Dosenöffner“ in der Partie mussten die Zuschauer dennoch sehr lange warten. Dieser fiel nämlich erst in Minute 41 durch eine Strafstoß von Oleg Semenov. Er durfte am Punkt antreten weil zuvor Johannes Pfau bei einem seiner etlichen Vorstöße über die linke Außenbahn nur unfair gestoppt werden konnte. Wie auch in der vorherigen Partie reichte uns unseren Spielern nicht. Denn noch vor der Halbzeit erzielte wieder Patrik Mühlich den 1:2 Führungstreffer nach einem seiner unnachahmlichen Solos. So ging man mit 1:2 in die Pause.


Nach der Pause spielte unsere Elf weiter konzentriert und zielstrebig. Nachdem in der 53. Spielminute ein Spieler der Gastgeber nach einem Foul mit rot vom Platz musste war die Überlegenheit noch deutlicher. In der 58. Spielminute belohnte sich dann Johannes Pfau mit seinem 7. Saison Tor. Sein Schuss aus halb linker Position landete sehenswert im langen Eck des Gehäuses der Gastgeber. Unsere Elf verwaltete nun weiter das Spiel bis zur 80. Spielminute ehe es nochmal eine Schrecksekunde gab. Nach einem der wenigen Loßburger Angriffe gab es bei einem Laufduell ein Kontakt am Bein des Stürmers der Gastgeber wobei dieser zu Fall gebracht wurde. Den Strafstoß konnte aber unser Torhüter Sebastian Schlaich gekonnt parieren. Somit wurden die letzten zehn Minuten der Partie nicht mehr hektisch. Der Wille der Gastgeber war endgültig gebrochen. So konnten unsere Kicker nochmal zwei weitere Treffer erzielen. In der 84. Minute belohnte sich Dennis Hrastic für seinen läuferischen Kraftakt mit dem 1:4 und in der 88. Spiel Minute erzielte Oleg Semenov den 1:5 Endstand.


Der SV Schopfloch errang im Heimspiel gegen die SGM VfB Kickers Waldachtal ebenfalls einen 3:2 Sieg.


Unsere Reserve gewann am vorherigen Dienstag, den 29.05.18 ihr Nachholspiel mit 0:5 gegen Loßburg und zementiert somit die Meisterschaft in der Kreisliga B1 Reserve Liga.


Das bringt uns zum letzten Sonntag den 03.06.18. Das letzte Auswärtsspiel der Saison fand beim Ortsnachbarn und Tabellenletzten aus Leinstetten statt. Der SV Leinstetten hatte am Spieltag zuvor den SV Fischingen mit 3:0 geschlagen und durfte somit nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Nach einer kleinen Verabschiedung von Trainer und Spielern durch die Platzherren, konnte das letzte Auswärtsspiel endlich beginnen.


Von Beginn an konnte man die Partie nach Belieben kontrollieren. Leinstetten hatte nur vereinzelte ungefährliche Aktionen. Die erste Großchance der Partie hatte Johannes Pfau, nach einer Flanke die Lorenz Weigold von rechts auf den langen Pfosten schlug und vom Keeper der Gastgeber pariert wurde. Man erspielte sich etliche weiter Chancen ließ aber die letzte Entschlossenheit zum Treffer vermissen.


Nach der Halbzeit dasselbe Bild. Unser Mannschaft beherrschte das Spiel nach Belieben. Doch das Gehäuse der Gastgeber aus Leinstetten schien verrammelt zu sein. In der 70. Spielminute wurde es dann kurios. Der eingewechselte Patrick Mühlich erzielte nach einem Freistoß, den der Schiedsrichter zuvor als einen „direkten“ Freistoß anpfiff, den 1:0 Führungstreffer. Der Unparteiische nahm diesen aber nach Reklamationen der Gastgeber wieder zurück weil beim Freistoß den Ball niemand berührte und dieser nach dem Regelwerk „indirekt“ sei. Gesagt getan der Schiedsrichter nahm den Treffer zurück und entschied auf Abstoß. Angetrieben durch die fragwürdige Aktion preschte unsere Mannschaft nach dem Ballgewinn von Oleg Semenov nach vorne. Semenov schickte Johannes Pfau auf der linken Seite auf den Weg zur Flanke und Lorenz Weigold nagelte diese zum viel umjubelten 0:1 Führungstreffer in der 72. Minute ins Netz der Leinstetter Ortsnachbarn. Unser Elf drückte jetzt auf die Entscheidung ein Ums andere mal spielte man sich in den Strafraum der Gastgeber. So hatten sämtliche Offensivkräfte um Stürmer Oleg Semenov noch hochkarätige Chancen konnten aber keinen Eintrag in der Torjägerliste verbuchen. Die Erlösung brachte dann wiedermal Oleg Semenov. Er schob in der 89. Spielminute nach einem Traumpass in die Tiefe von Trainer Kollege Patrik Mühlich nach dem Laufduell den Ball ins Netz zu erlösenden 2:0. Danach war die Partie dann zu Ende.


Die Krönung der englischen Woche mit neun Punkten aus drei Spielen kam dann mit der Nachricht aus Schopfloch. Da der SV Schopfloch im Heimspiel gegen den SV Fischingen mit 1:3 unterlag ist nun der Kampf um die Vizemeisterschaft und somit das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A1 am vorletzten Spieltag schon entschieden, da der SV Schopfloch nun im letzten Spiel der Saison und direktem Vergleich den fünf Punkte Rückstand nicht mehr aufholen kann.
Somit hat unser Team um das Trainertrio Dürr/Mühlich/Semenov das Relegationsspiel am 16.06.18 um 15.30 Uhr sicher in der Tasche!


Der Gegner der Partie steht aktuell noch nicht fest. Im Rennen sind aktuell noch der Spvgg. Grömbach, der SV Tummlingen-Hörschweiler, der SV Wittlensweiler, der SC Kaltbrunn und die Spfr Aach.


Vorschau:


Am kommenden Samstag, den 09.06.18 nicht Sonntag ist im letzten Saisonspiel der SV Schopfloch zum Derby zu Gast. Da man den Druck nicht verlieren zu dürfen nun durch den letzten Spieltag nicht mehr hat, kann das Spiel als „Generalprobe“ für das Endspiel am 16.06.18 genommen werden. Man kann frei aufspielen um im letzten Spiel der Saison nochmal einen Sieg zu erzielen. Kommt und unterstütz eure Fußballer der aktiven Herren und feiert danach mit Ihnen zusammen das Erreichen der Relegation.
Wir laden euch jetzt schon herzlich zum Relegationsspiel in Dornstetten am 16.06.16 um 15.30 Uhr ein.


Kommt und unterstütz uns. Feuert und treibt uns an den Aufstieg in die Kreisliga A1 zu erreichen.

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok