Im Rahmen eines weiteren Sozialprojekts der Auszubildenden der Firma Woodward L’Orange hat die Fußballabteilung des SV Glatten zwei überdachte Teambänke am Spielfeldrand und Werbebanden erhalten.

 
Für die 35 teilnehmenden Auszubildenden aller vier Lehrjahre war beim Projekttag auf dem Sportplatz in Glatten Teamwork angesagt. Aufgeteilt waren sie in vier jahrgangsstufengemischte Gruppen mit jeweils einem Koordinator. "Der Ablauf war sehr gut, alles klappte hervorragend", berichtete Kommunikationsmanager Stefan Fröbe. Bereits im Vorfeld habe es Planungen und Vorgespräche im Betrieb gegeben, so Fröbe.

Die Kosten für das Material und die beiden Unterstände lagen bei rund 12 000 Euro. Hinzu kam der engagierte Einsatz der Auszubildenden während des Projekttags. "Beim ›Social Project‹ wird Wert darauf gelegt, dass man etwas Gutes tut in der Region und dies im Team erarbeitet", informierte Dieter Wipprecht, der das Projekt als externer Berater organisiert und begleitet hatte. Ebenfalls mit dabei waren die Ausbildungsmeister Manuel Hayer und Arthur Ruppel sowie Ausbildungsberater Andreas Buckenberger und Stefan Fröbe. Zum Abschluss des Projekttags übergaben Personalleiterin Bettina Wittendorfer und Produktionsleiter Ralph Wil-ding mit den Auszubildenden und deren Meistern die beiden fertiggestellten Kabinen und die Banden an den SV Glatten, vertreten durch Vorsitzenden Rajko Pajdic.

Bettina Wittendorfer wies darauf hin, dass dies bereits das dritte Sozialprojekt des Unternehmens war, was auch die Verbundenheit zum Standort Glatten zeige. 2011 hatte der Schulhof in Glatten mit einem Fußballfeld, einem Parcours, einer Kletterpyramide, Sitzgelegenheiten und einem neuem Zaun ein neues Gesicht bekommen, 2014 wurde der Außenbereich des Kindergartens Unterm Himmelszelt ansprechend ausgestattet.
 

Beim aktuellen Projekt zugunsten des Sportvereins waren erstmals alle Lehrlinge des Unternehmens eingebunden. Auch Bürgermeister Tore-Derek Pfeifer war zur Übergabe gekommen. Er dankte den Unternehmensvertretern für das Engagement und lobte den Einsatz der Jugendlichen. Alle diese Projekte hätten eine sinnvolle Nachnutzung, betonte Pfeifer.
 

Über die "tollen Spielerkabinen" freute sich Rajko Pajdic und dankte den Teilnehmern im Namen des Sportvereins. Im Anschluss lud der Sportverein zu einem Grillfest ein.

 

Bild, Text und Quelle: Uwe Ade / Schwarzwälder Bote

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok