Johannes Pfau beschert mit drei Toren Arbeitssieg

Am letzten Mittwoch, den 20.03.19 hatten unsere Männer um das Trainertrio Dürr, Mühlich und Semenov endlich das erste Nachholspiel der wetterbedingt ausgefallenen Vorrundenspiele.

Zu Gast auf der Riedwiese war die SGM VfR Sulz II / VfB Sigmarswangen. Zu Beginn hatten unsere Männer die Partie im Griff. So war die logische Konsequenz der 1:0 Führungstreffer in der zehnten Spielminute. Johannes Pfau musste nach klasse Vorarbeit von Oleg Semenov den Ball nur noch über die Linie drücken. Nach dem Treffer spielten weiter unsere Männer, doch die Partie wurde deutlich zerfahrener. Die Gäste gingen jetzt deutlich härter zugange und stoppten die Angriffe unserer Mannschaft mit vielen gelb würdigen Fouls, die der Schiedsrichter nicht ahndete. Davon ließen unserer Kicker sich aber nicht aus der Ruhe bringen und erzielten in der 27. Spielminute des 2:0 zum Führungsausbau. Johannes Pfau schlug wieder zu. Dieses mal kam die Vorarbeit aber über die rechte Seite von Patrick Mühlich. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ließ man nichts mehr zu und konnte auch keinen weiteren Zähler erzielen. So ging man mit 2:0 in die Pause.

Nach der Pause setzte sich das zerfahrene Spiel fort. Die Gäste gingen jetzt noch härter zu Sache und der Schiedsrichter ahndete dies immer noch nicht. So kamen die Spielgemeinschaft aus Sulz und Sigmarswangen jetzt etwas besser ins Spiel. Richtige Chancen konnten sie aber nicht erzeugen. In der 70. Spielminute hätte dann Oleg Semenov den Sack zu machen können, scheiterte aber bei seinem Strafstoßversuch am Torhüter der Gäste. In der 75. Minute kamen dann die Gäste bei einem ihrer wenigen Angriffe zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Partie wurde dadurch noch nervöser.

Die Erlösung kam dann endlich in der 90. Spielminute. Johannes Pfau schnürte seinen Dreierpack mit einem klasse Heber über den heraneilenden Torhüter. Somit ging die Partie mit 3:1 zu Gunsten unserer Elf zu Ende.

 

Topspiel und Derby in Schopfloch

Am letzten Sonntag, den 24.03.19 war unsere Elf zum Topspiel der Kreisliga B1und gleichzeitig Derby beim Nachbarn SV Schopfloch zu Gast. Schon zu Beginn der Partie war zu erkennen, dass die Partie kampfbetont, aggressiv und energisch werden würde. Doch unsere Männer waren darauf vorbereitet und konnten mit dieser Gangart sehr gut gegenhalten. Die früh angreifenden Schopflocher konnten durch sauberes Kurzpassspiel wirkungslos gemacht werden. Das erste Mal schlug unser Team in Minute 16 zu. Wieder einmal bereitete einer unserer Spielertrainer den Treffer vor. Einen aus dem Mittelfeld in die Schnittstelle der Abwehr gespielten Ball gab Stürmer Oleg Semenov nicht auf und erlief den Ball auf der Grundlinie der Gastgeber aus Schopfloch. Sein Pass vorbei am Torhüter musste Johannes Pfau nur noch über die Linie spielen. Nach dem Führungstreffer kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Die einzige Torchance in Durchgang eins der Gastgeber konnte unser Keeper Sebastian Schlaich nach einer direkt abgenommen Flanke gekonnt verhindern. Oleg Semenov hatte kurz vor der Pause noch eine gute Chance bei der er auf den Torhüter der Gastgeber zu marschierte aber scheiterte. So ging man mit der knappen 0:1 Führung in die Pause.

Nach der Pause kamen die Gastgeber etwas besser in die Partie. Das lag unter Umständen auch daran das die Schopflocher jeden Angriff unserer Mannschaft mit einem gelb würdigen Foul unterbrachen. Dies sah der Schiedsrichter aber keines falls so, denn der zeigte nur wenige gelbe Karten.

Aber wie schon im Vorspiel am Mittwoch ließen unser Kicker sich dadurch nicht beirren. Die Männer im Mittelfeld, alles voran Julian Fackel, nahmen den Kampf an und hielten gegen. So konnte man das Zepter wieder in die Hand nehmen und Torchancen kreieren. Vor allem unsere Außenspieler Patrick Mühlich und Johannes Pfau konnten für Unruhe sorgen. So bedienten sie unser Stürmer Oleg Semenov und Dennis Hrastic ein ums andere Mal. Den Führungsausbau erzielte dann der in der 60. Spielminute eingewechselte Tolga Topal in der 63. Minute. Beim über die linke Seite von Patrick Mühlich eingeleiteten Angriff bekam Oleg Semenov den Ball und setzte mit einem Traum Querpass Topal ein. Dieser musste wieder nur einschieben. Nun war der Wille der Gastgeber gebrochen und unsere Mannschaft kam noch zu weiteren Chancen. Den Schlusspunkt der Partie setzte Stürmer Dennis Hrastic mit seinem zwölften Treffer. Er setzte sich im Strafraum der Gastgeber aus Schopfloch durch und schloss sauber ins Eck des Heim Torhüters ab.

Unsere Reserve verlor bei einem Spiel im norwegischen Model mit 5:2. Norwegisches Model bedeutet das beide Teams mit neun Spielern auf einem verkürzten Feld spielen. Beide Treffer erzielte Paul Mildenberger.

Hier wäre sicherlich mehr drin gewesen, aber man erkannte deutlich den Mangel an Trainingsbeteiligung

 

Vorschau:

Am kommenden Sonntag, den 31.03.19 ist die SGM SV Bergfelden/ SG Mühlheim-Renfritzhausen zu Gast. Wenn diese Mannschaft so gut wäre, wie ihr Name lang ist, wäre sie unschlagbar. Dem ist aber nicht so. Aktuell stehen die Gäste auf dem letzten Tabellenplatz und haben schon als „Schießbude der Liga“ 98 Gegentore bekommen. Nichts anderes als ein deutlicher Sieg wäre eine herbe Enttäuschung.

Die Reserve hat spielfrei

 

Sonntag, 31.03.19

15.00 Uhr: SV Glatten : SGM SV Bergfelden / SG Mühlheim-Renfritzhausen

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok