Nach dem ersten Heimspiel der noch jungen Kreisliga A1 Saison gegen die Spvgg. Grömbach, in dem man etwas unglücklich nur 2:2 spielte, standen unsere Aktiven Teams am letzten Sonntag, den 01.09.19 zum Derby in Dietersweiler auf der Birre auf dem Platz. Da die Platzherren für die Saison 19/20 als einer der größten Titelaspiranten der Kreisliga A1 gehandelt werden, war klar, dass ein schwieriges Spiel auf unsere Jungs warten würde. Doch unser Team wurde wieder topvorbereitet von unserem Trainertrio Dürr, Semenov, Weimer in die Partie geschickt und es war von Beginn an nicht zu erkennen, welche Mannschaft der Aufsteiger und welche der Titelfavorit war. Unsere Mannschaft konnte sowohl spielerisch als auch körperlich und mental jederzeit mit dem Meisteraspiranten mithalten. So entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Höhepunkten auf beiden Seiten. Die erste Duftmarke setzten aber die Platzherren. In der 15. Spielminute gingen sie mit 1:0 in Führung. Folglich musste unsere Elf wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Der Ausgleich gelang allerdings nur kurze Zeit später in der 22. Minute. Nach einem Angriff über die rechte Seite über Luca Kohls, Tolga Topal und Oleg Semenov konnte der vielversprechende Abschluss von Tolga Topal von einem Defensivspieler der Hausherren nur mit der Hand gestoppt werden. Oleg Semenov verwandelte den fälligen Elfmeter gekonnt. Nach dem Ausgleich ging es im Spiel weiter hin und her. Beide Mannschaften hatten einige gute Chancen. Doch unser Torhüter Sebastian Schlaich hielt unsere Farben trotz einiger gefährlicher Situationen in unserem Strafraum im Spiel und im weiteren Verlauf konnte sich unsere Mannschaft zunehmend Feldvorteile erarbeiten. In der 38. Min belohnte sich Lorenz Weigold für eine abermals hervorragende Leistung auf der 6er Position mit seinem vierten Saisontor zum 1:2 Führungstreffer. Nach einem der vielen Angriffe über die Außenbahnen musste er den Ball nur noch über die Linie der Platzherren schieben. Einmal mehr hatte unsere Elf ein Spiel mit viel Einsatz und Willen gedreht. Doch auch der SV Dietersweiler steckte die Köpfe nicht in den Sand und glich in der 40. Spielminute zum 2:2 aus. Mit diesem Resultat ging man dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Pause blieb das Spiel weiter intensiv und schnell. Beide Mannschaften warfen alles in die Waagschale. Keines der beiden Teams gab das Spielgerät ohne Kampf ab und so blieb das Spiel weiter ein offener Schlagabtausch. Sowohl der SVD als auch der SVG hatten weitere vielversprechende Chancen zur Führung. Lorenz Weigold, Fabio Weimer und Julian Fackel dominierten aber im Mittelfeld und konnten so das Übergewicht wieder auf die Seite unsere Mannschaft bringen. Der wieder zurückgekehrte Fabio Weimer setzte zudem immer wieder sehenswerte Offensivakzente. So konnte sein satter Schuss nach einem seiner vielen technisch brillanten Dribblings vom Heimtorspieler pariert werden. In der 70. Min gelang dann unserem Außenspieler Tolga Topal ein Traumtor. Nach einem Spielzug über seine linke Außenbahn schlug er fast an der Eckfahne stehend, den Ball so in Richtung des Gehäuses der Gastgeber, dass das Spielgerät an den hinteren Innenpfosten knallte und auf der anderen Seite im Netz zappelte. So ging unsere Mannschaft wieder mit 2:3 in Führung. Der SV Dietersweiler reagierte jetzt mit wütenden Angriffen. Der Druck stieg nun zusehend und folglich musste unsere Mannschaft zehn Minuten vor Schluss wieder den Ausgleich hinnehmen. In den letzten Spielminuten egalisierten sich beide Teams weitgehend bis es in den Schlussminuten der Nachspielzeit dann noch einmal hektisch wurde. Da entglitt dem sonst recht guten Unparteiischen das Spiel etwas. So pfiff er nach einem Foul der Gastgeber an Kapitän Christoph Bauer in unserem Strafraum Freistoß wegen Spielverzögerung , da unser Torhüter den Ball zu lange hielt, obwohl er das Spiel zuvor mit einem Pfiff unterbrochen hatte. Nach der Ausführung des hektischen Freistoßes pfiff er nur wenige Sekunden später dann noch einen Freistoß an der fast selben Stelle, da er durch einen Stürmer vom SV Dietersweiler angeschossen wurde. Aber auch hier ließ unsere Mannschaft nichts mehr zu und so endete dieses umkämpfte, schnelle und rassige Derby mit einem gerechten 3:3 Unentschieden.

Das Vorspiel auf der Birre bestritten die beiden Reserveteams. Leider verkauft sich unsere Mannschaft zurzeit aber gerade etwas unter Wert. Denn eigentlich haben wir auch in der „Reserve“ klasse Kicker und waren auch an diesem Tag mit Sicherheit nicht die schlechtere Elf als die „Reserve“ des SV Dietersweiler. Aber wie es im Fußball so ist machte unsere Mannschaft das Spiel und die Gastgeber schossen die Tore. So unterlag unsere zweite Elf mit 1:3 im Derby.

Vorschau:

Am kommenden Sonntag kommt im zweiten Heimspiel der Saison der SV Betzweiler auf die Riedwiese. Die Mannschaft von Spielertrainer Marc Alle ist aktuell noch vierter der Kreisliga A1 mit sechs Punkten aus drei Spielen. Am letzten Sonntag ergatterten sie gegen den Bezirksligaabsteiger aus Hallwangen mit einem 4:2 Sieg die drei Punkte. In der Woche zuvor verloren sie gegen die stark aufspielenden Ortsnachbarn aus Oberiflingen deutlich mit 3:0. Unserer Mannschaft steht also ein ähnlich intensives Spiel bevor als auch schon letzten Sonntag.

Auch unsere Reserve darf wieder ran und versucht weiter das Blatt zu wenden und die ersten Punkte einzufahren.

 

Sonntag, 08.09.19

13.00 Uhr: SV Glatten II : SV Betzweiler II

15.00 Uhr: SV Glatten I : SV Betzweiler I

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok