Bezirksliga: SG Hopfau/Glatten II – SGM Musbach/Klosterreichenbach III; 7:0 (3:0)

Nichts zu holen gab es für die zweite Mannschaft aus dem Glatttal. Gegen die ebenfalls neu gegründete Spielgemeinschaft aus Musbach/Klosterreichenbach setzte es für die SG eine Niederlage. Bereits in der achten Minute gingen die Gäste in Führung. Jeweils drei Tore sollten an diesem Tag auf das Konto der beiden Musbacher Sturmspitzen V. Muratovic und V. Weber gehen, welche die Heimmannschaft zu fast keinem Zeitpunkt in den Griff bekommen hat. Vor allem im Spielaufbau hatte die junge Mannschaft von Trainer Thomas Wagner an diesem Tag ungewohnt viele Probleme und so konnten die Gäste noch vor der Pause auf 0:3 erhöhen (27.  / 39.). Anfang der zweiten Hälfte spielte Hopfau/Glatten etwas mutiger mit, durch die gut mitspielende Gästetorhüterin wurde aber nahezu jede Chance im Keim erstickt und die Verbandsligareserve erhöhten mit einem Doppelschlag in der 50. und 53. Minute. Kurios wurde es auf der Riedwiese dann nach genau einer Stunde, als die Gäste aus Musbach/Klosterreichenbach einen Elfmeter insgesamt dreimal ausgeführt haben. Die ersten beiden – erfolglosen – Versuche pfiff der Schiedsrichter zurück, da sich Torhüterin Julia Schreiber nicht mit beiden Füßen auf der Torlinie befand. Frei nach dem Motto „aller guten Dinge sind drei“ sorgte diese Szene und die neue, seit diesem Jahr gültige Regel für Verwunderung nicht nur auf Seiten der SG Hopfau/Glatten. Der Schlusspunkt der Partie sollte ebenfalls den Gästen gehören, die das Ergebnis in den Schlussminuten noch weiter in die Höhe schraubten – 0:7. Unter dem Strich eine gerechtfertigte Niederlage, da an diesem Tag vor allem auch die individuelle Klasse einzelner verbandsliga-erfahrener Spielerinnen spürbar merklich war. Trotz allem steht die zweite Mannschaft der SG mit zwei Siegen aus drei Spielen hervorragend da. Nun geht es darum dieses Spiel und vor allem das Ergebnis nicht all zu hoch zu hängen und den Mund abzuputzen. Am kommenden Samstag, den 12.10.19 um 17 Uhr ist die Steil -Elf zu Gast beim Tabellennachbarn aus Busenweiler-Römlinsdorf. Mit einem Sieg kann sich die Mannschaft aus Hopfau/Glatten im oberen Tabellendrittel festsetzen. Ausgetragen wird das Derby auf dem Sportplatz in Peterzell.

O-Ton Thomas Wagner: „Der Sieg von Musbach/Klosterreichenbach war absolut verdient. Sie waren spielerisch klar besser, das müssen wir akzeptieren und anerkennen. Wir können aus diesem Spiel nur lernen und uns Schritt für Schritt weiterentwickeln.“

Für die SGM Hopfau/Glatten II spielten: Julia Schreiber – Leonie Jehle; Nora Teufel (46. Melissa Köpff); Annika Ott; Tanja Heckmann – Anastasia Krej (46. Laura Kujath); Sofia Nini; Luna Rohde; Melanie Pösl – Leonie Benner (46. Carina Heckmann); Sina Szlusnus (46. Roya Namazova)

Nächste Spiele:

SGM Hopfau/Glatten II: Samstag, 12.10.19, 17:00 Uhr; Busenweiler/Römlinsdorf (A)

SGM Hopfau/Glatten I: Sonntag, 12.10.19, 11:00 Uhr; Grafenau/Weil der Stadt (A)

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok