Siegesserie ausgebaut
Regionenliga: SG Hopfau/Glatten – SV Nufringen; 0:3 (0:2)  

Ein nicht sehr ansehnliches Spiel sahen die Zuschauer am Samstagnachmittag beim ersten Heimspiel der SG I in Hopfau gegen den Tabellenvierten aus Nufringen, wenngleich schlussendlich ein ungefährdeter 3:0-Sieg für die SG I aus Hopfau/Glatten heraussprang – der sechste in Folge. Bereits in den Anfangsminuten hatten die Gastgeberinnen vier sehr gute Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. So war es wieder einmal Toptorjägerin Bianca Springmann, die die Glatttälerinnen auf die Siegerstraße führte. Anja Lewandowski schickte B. Springmann mit einem langen Pass auf die Reise, diese blieb wie immer cool vor dem Tor und schloss mit einem platzierten Schuss ins linke untere Eck ab. Das Spiel flachte im weiteren Spielverlauf ab. So bedurfte es der Mithilfe der Gästedefensive, die zunächst beim Abstoß eine eigene Mitspielerin anschoss. Der daraus resultierende Schuss von B. Springmann wurde zunächst noch abgewehrt, jedoch landete der Ball direkt vor den Füßen von Doreen Dienel, die keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. So ging es für die SG aus Hopfau/Glatten mit einem 2:0 in die Halbzeitpause.
Nach der Pause wollte die Elf von Thomas Wagner mit kompromisslosem Pressing die Gegnerinnen aus Nufringen unter Druck setzen und mit dem dritten Tor den Sack zumachen. Dies gelang jedoch nur bedingt. Die Nufringer Spielerinnen kamen nun mehr ins Spiel und kombinierten sich das ein oder andere Mal gut durch das Mittelfeld, kamen jedoch kaum an der wie immer gut stehenden Defensive der SG vorbei. In der 66. Spielminute startete B. Springmann dann nochmal ein Sololauf, umkurvte gekonnt die Gästetorhüterin und schob zum 3:0 ein. Dies sollte auch der Endstand in diesem Spiel sein. Wahrlich keine spielerische Meisterleistung an diesem Tag der Glatttälerinnen, trotzdem waren die drei Punkte am Ende verdient. Nächsten Samstag,  den 26.10.2019 möchte die SG aus Hopfau/Glatten gegen die Spielgemeinschaft aus Sulgen/Hardt ihre Siegesserie weiter ausbauen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr auf dem Sportgelände in Hardt.

O-Ton Thomas Wagner: „Wir hatten ungewöhnlich viele einfache ‚Stockfehler‘ in unserem Spiel. Das haben die Mädels aber gemeinsam als Team mit Einsatz, Wille und viel Aufwand ausgeglichen und sich dadurch weitere drei Punkte klar verdient.“

Für die SGM Hopfau/Glatten I spielten: Lena Straub – Paula-Marie Schäfer; Annika Braun; Vanessa Raible; Lisa Rebmann (62. Sarah Lewandowski) - Melissa Seeger; Sandra Springmann; Anja Lewandowski, Doreen Dienel (1x); Ann-Kathrin Glunk; Bianca Springmann (2x)


Hattrick führt zum Sieg
Bezirksliga: SG Glatten/Hopfau II – VfL Hochdorf; 3:0
Die Zweitvertretung der SG Glatten/Hopfau konnte sich klar gegen die Schlusslichter aus Hochdorf durchsetzen. Bereits in der 6. Minute konnte A. Krej einen Zweikampf für sich entscheiden und schob zur 1:0 Führung in die rechte Ecke ein. Es sollte ihr Spiel werden. In der 27. Minute konnte Krej von einem Torwartfehler profitieren und machte das 2:0. Kurz vor der Pause, in der 44. Minute, bekamen die Gastgeberinnen einen Eckball, auch hier konnte sich Krej durchsetzen. Sie drückte den Ball über die Linie, erzielte einen lupenreinen Hattrick und avancierte so zur Matchwinnerin des Spiels.
Mit einer klaren Führung konnte man dann zum Anpfiff der 2. Halbzeit Krej durch C. Heckmann ersetzen. In der 60. Minute veranlasste Dienel, welche den verhinderten Thomas Wagner an der Seitenlinie vertrat, einen Doppelwechsel - J. Mast, die nach einer Knieverletzung wieder einsatzfähig ist, feierte ihr ‚Comeback‘ und ersetzte A. Ott. Für die pfeilschnelle L. Benner kam die junge S. Szlusnus ins Spiel.
Das Spiel der Glatttälerinnen verlor leider etwas an Konzentration und plätscherte etwas vor sich hin, so kamen die Hochdorferinnnen das ein oder andere Mal vor das Tor von J. Schreibe, welche aber kein Gegentor zu ließ und mehrere Male in höchster Not klärte. Somit blieben die drei Punkte verdient zu Hause.
Am Samstag, den 26.10.19 empfängt die SG II die Reserve aus Eutingen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Hopfau.

O-Ton Betreuerin Doreen Dienel: „In der ersten Halbzeit sah es gut aus. Es waren schöne Spielzüge nach vorne dabei und wir sind verdient in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit hat die Konzentration etwas nachgelassen. Dies führte zu Fehlern wodurch Hochdorf zu guten Chancen gekommen. Wir müssen dran arbeiten mehr Konstanz ins Spiel zu bringen und uns Schritt für Schritt zu verbessern.“

Für die SGM Hopfau/Glatten II spielten: Julia Schreiber – Annika Ott (60. Janina Mast); Tanja Heckmann; Leonie Jehle; Nora Teufel; Sofia Nini; Sabrina Bäuerle; Luna Rohde; Leonie Benner (60. Sina Szlusnus); Lara Schuler (45. Roya Namazova); Anastasia Krej (45. Carina Heckmann)

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok