Regionenliga: Vfl Herrenberg – SG Glatten/Hopfau I 4:5 (2:3)

Ob die schwache Vorstellung der Glatttal-Kombi an der frühen Anstoßzeit, dem kleinen Kunstrasen oder der Zeitumstellung lag, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Zweifelsohne stand nach 90 Minuten eine der schwächsten Vorstellungen seit der Gründung im letzten Sommer zu Buche.

Beim Tabellenschlusslicht Herrenberg, welches sich teuer verkauft hat, entwickelte sich am frühen Sonntagmorgen ein sehr zerfahrenes Spiel, in dessen Verlauf die Elf von Thomas Wagner zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel fand. Auf die frühe Führung Anja Lewandowskis in der fünften Minute folgte ein Doppelschlag der Gäste (20.,32.). Die überraschende Führung des Aufsteigers konnte Bianca Springmann in der 35. Minute egalisieren. Mit dem Pausenpfiff erzielte eben jene gar den längst überfälligen Führungstreffer zum 2:3. Als Anja Lewandowski nach dem Seitenwechsel das 2:4 erzielte, schien es, als wäre den Gästen aus dem Glatttal der Sieg nicht mehr aus der Hand zu nehmen. Da man aber mit den Chancen weiterhin fahrlässig umging, sorgte ein strittiger Elfmeter der Gastgeberinnen für das zwischenzeitliche 3:4 (79.). Eine Minute später konnte die beidfüßige Linda Schmid mit ihrem Tor zum 3:5 den zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Den Schlusspunkt des wilden Rittes setzten die Herrenbergerinnen in der 82. Minute. Das Spiel endete 4:5.

Da die Mitkonkurrenten aus Aichhalden und Grafenau am Wochenende Punkte liegen gelassen haben, grüßt die Wagner-Elf mit zwei Zählern Vorsprung etwas schmeichelhaft vom ersten Tabellenrang. Nichtsdestotrotz muss der Primus am nächsten Samstag eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legen. Dann empfängt man um 15 Uhr den SV Oberreichenbach auf dem heimischen Grün in Hopfau.

O-Ton Thomas Wagner: „Trotz des Sieges und der Tabellenführung waren wir alle unzufrieden mit unserer Leistung. Wir haben ein schlechtes Spiel gemacht und am Ende glücklich gewonnen. Das Spiel müssen wir analysieren und die Fehler nächste Woche abstellen.“

SG Glatten/Hopfau I: Julia Schreiber, Annika Braun, Lu-Ann Schweizer, Lisa Rebmann (65.Nora Teufel), Madeleine Kramer, Luna Rohde (65. Sofia Nini), Sandra Springmann, Anja Lewandowski, Doreen Dienel, Linda Schmid, Bianca Springmann

Wir verwenden Cookies, um die Website-Nutzung für Sie zu optimieren, um mit Social Media zu interagieren und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote präsentieren zu können. Wenn Sie auf „OK" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, wie Sie Ihre Cookieeinstellungen ändern können.
Datenschutzerklärung Ok